“Tofu ist schwules Fleisch” – Maredo am Pranger

Obwohl die Anzeige nie erschienen ist (» Artikel im Spiegel), gibt es Schelte für Maredo und die Werbeagentur Scholz & Friends wegen angeblicher Homophobie und Schwulendiskriminierung.

Humor und Selbstironie scheint einigen Menschen völlig fremd zu sein. Jeder fühlt sich gleich beleidigt. Wer mehr über die rechtlichen Hintergründe diskriminierender Werbung lesen möchte, dem sei Andrea Wassermeyer‘s Dissertation aus dem Jahr 2000 ans Herz gelegt (» PDF-Ausgabe). Ob die Wertungen allerdings auch de lege lata Bestand hätten, kann nach den letzten UWG-Novellierungen 2004 und 2008 bezweifelt werden. Und ob ein solch seichter Humor gleich gegen die Menschenwürde verstößt…

Alexander Goldberg
Berlin, 21. März 2012

 
1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*